Sächsisches Industriemuseum: Energiefabrik Knappenrode

In der Brikettfabrik: Die Arbeit hörte auf, die Geschichte blieb


Backsteinrot leuchtet die Fassade der Energiefabrik Knappenrode. Vor mehr als 15 Jahren endete in der imposanten Brikettfabrik die letzte Schicht. Turbinen, Trockner, Pressen wurden angehalten. Die Arbeit hörte schlagartig auf, die Geschichte blieb. Unser Foto lenkt den Blick auf die “Blaue Fabrik”, den historischen Pressensaal der ehemaligen Brikettfabrik.

Bei einem Rundgang durchs Museum lässt sich begreifen, welche Hebel der Mensch seit jeher in Bewegung setzt, um Energie zu gewinnen. Wie sich aus diesem Grund Landschaften unter seinen Händen wandeln und welche Bedeutung dies für eine Region wie die Lausitz hat. Das Museum dokumentiert zudem die technischen Entwicklungen, die der Braunkohlenbergbau in den vergangenen 150 Jahren hier hervorbrachte. Wer das 25 Hektar große Museumsareal nahe Hoyerswerda erkundet, entdeckt auf dem „Weg der Arbeit“ und dem „Weg der Kohle“ bei laufenden Maschinen die Mechanismen, die hinter der Energiegewinnung aus Braunkohle stecken: Abbau in riesigen Tagebauen, Förderung über weite Strecken ins Kraftwerk, Verstromen oder Pressen zu pfundschweren Briketts. Letztere heizen bis heute manche gute Stube und sorgten im vergangenen Jahrhundert für warme Mahlzeiten. Dies belegt die Dauerausstellung „Heiß geliebt“ in Knappenrode.  Sie zeigt ausgewählte Öfen und Ofenplatten der rund 700 Exponate umfassenden Sammlung und vermittelt „wärmstens“ die Kulturgeschichte des Heizens im ehemaligen Ofenhaus der Fabrik.

Die Energiefabrik Knappenrode gehört mit der Zinngrube Ehrenfriedersdorf, dem Industriemuseum Chemnitz und dem Westsächsischen Textilmuseum Crimmitschau zum Zweckverband Sächsisches Industriemuseum. Seit 2006 ist es Bestandteil der Internationalen Route der Industriekultur und der regionalen „Energie-Route“ Lausitzer Industriekultur. 

Adresse:

Energiefabrik Knappenrode
Ernst-Thälmann-Straße 8
02977 Hoyerswerda / Knappenrode

Telefon: +49 3571 60 42 67
Telefax: +49 3571 60 42 75

Öffnungszeiten:

April bis September:
Dienstag bis Freitag: 9-17 Uhr
Samstag und Sonntag: 10-17 Uhr

Oktober bis März:
Dienstag bis Freitag: 9-15 Uhr
Samstag und Sonntag: 10-17 Uhr

Eintritt:

Erwachsene: 5,00 Euro
Schüler, Auszubildende, Studenten, Schwerbehinderte, Zivildienstleistende: 2,00 Euro
Familienkarte: 10,00 Euro
Kinder bis 6 Jahre: freier Eintritt

Website der Energiefabrik Knappenrode – Sächsisches Industriemuseum

Wissenschaftsjahr 2010