Aktuelle Meldungen

Was passiert bei der Energieroute der Museen? Hier finden Sie aktuelle Informationen rund um die Veranstaltungen, Partner und Projekte der Energieroute der Museen.

16.02.2011

Ausstellung in Hannover verlängert

Die Ausstellung  „Bernstein, Blitz und Batterie – die Entdeckung der Elektrizität“ im Museum für Energiegeschichte(n) in Hannover läuft noch bis Ende Mail 2011.

Mehr Informationen rund um die Ausstellung finden Sie hier.

11.02.2011

Last Minute: Ausstellung “Energie = Arbeit”

Haben Sie am Wochenende schon was vor? Falls nicht: Bis einschließlich Sonntag, den 13.2.2011 haben Sie Gelegenheit, die wirklich sehenswerte Ausstellung “Energie = Arbeit” im Max Liebermann Haus am Brandenburger Tor in Berlin zu besuchen.

Mehr Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.

09.12.2010

Energieroute-Quiz: Das sind die Gewinner

Die Energieroute der Museen dankt allen Teilnehmern fürs Mitmachen – das hier sind die Gewinner, die selbstverständlich auch per E-Mail benachrichtigt werden:

Pyrit-Patenschaft: Stefan Michel, Dresden

Führung Flugwerft: Karin Adams, Lengdorf

Nachtführung  Museum für Naturkunde: Ute Tutu, Berlin

Depot-Führung Deutsches Technikmuseum: Karola Oestreich, Stahnsdorf

Surprise-Führung Senckenberg Frankfurt: Petra Bechtel, Offenbach

Themenführung im Römisch-Germanischen Zentralmuseum: Elisabeth Uebe, Oestrich-Winkel

Je zwei Freikarten für das Deutsche Technikmuseum Berlin: Vitaliy Arbuzov, Nürnberg; Elisabeth Stertkuhl, Rheine; Lutz Vilter, Berlin; Thomas Mohr, Berlin; Andrea Lüpcke, Hannover.

Je eine Familienkarte für das Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt: Arnold Abt, Berlin; Jörg Lenz, Barsinghausen; Alfred Köhn, Langen.

Je eine Familienkarte für das Zoologische Forschungsmuseum in Bonn: Marcel Znamenak, Wilnsdorf; Ala Schoenberger, Passau; Jan Welle, Bonn; Martin Ehrl, München; Michael Lentzen, Neuhausen; Peter Strobel, Tübingen.

Je zwei Eintrittskarten plus jeweils ein Buch zur Ausstellung Energie=Arbeit der Stiftung Brandenburger Tor im Max Liebermann Haus in Berlin: Ursula Brüske-Walldorf, Viersen; Marion Tylla-Böttinger, Berlin; Jürgen B. Pöhler, Stuttgart; Ute Kath-Weiss, Köln; Dieter Dohmen, Ratingen.

Je eine Familienkarte für das Deutsche Bergbau-Museum: Tina Braun, Barweiler; Serdar Aydogan, Oberhausen; Nils Leipoldt, Wuppertal; Anke Kitzig, Iserlohn.

Je ein Buch über das Deutsche Museum in München plus je zwei Eintrittskarten: Marcel Baronetti, Würzburg; Christian Windhorst, Köln.

Je ein Exemplar des Buchs „Energiegeschichten“ des Museums für Energiegeschichte(n) in Hannover: Bernd Schrodi, Vogt; Frank Müller, Berlin.

04.11.2010

Superkonsumenten und Sparstrategien

Podiumsdiskussion „Wie energie-lastig ist unser Konsum?“ in München

Das Podium in der Diskussion: Nina Möllers, Susanne Poelchau, Gerd Michelsen, Manuel Frondel (v.l.n.r.)

Den Ehrensaal des Deutschen Museums in München zieren Dutzende Köpfe. Es sind Büsten von Wissenschaftlern, in Marmor gemeißelt und an der Wand verewigt, die mit blinden Augen auf die 200 Sitzplätze im Saal herabschauen. Nur eine Frau ist unter ihnen, die Chemikerin Lise Meitner. Immerhin hat sie einen hochprominenten Platz direkt über dem Podium – also dort, wohin sich alle Augenpaare richten.

Dieses Podium war am Abend des 28. Oktober 2010 anlässlich einer Podiumsdiskussion, veranstaltet von Geisteswissenschaft im Dialog und der Energieroute der Museen, deutlich paritätischer besetzt: Manuel Frondel vom Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) und Gerd Michelsen von der Leuphana-Universität diskutierten mit Nina Möllers vom Deutschen Museum, es moderierte Susanne Poelchau vom Bayerischen Rundfunk. Das Thema des Abends war ein im Wortsinne spannendes – und ein höchst kontroverses: Energie. Allerdings ging es nicht in erster Linie um technologische Aspekte oder die Frage, wie die Energieversorgung der Zukunft gesichert werden kann. Ausgangspunkt war vielmehr die historische Perspektive: Wie wurden wir zu den „Superkonsumenten“ (Möllers), die wir sind? (weiterlesen…)

01.10.2010

Veranstaltungsreihe “Energie und Innovation” in Hannover

Droht der Menschheit Energieknappheit? Reichen die Öl- und Gasvorkommen noch Jahrzehnte aus? Diese und weitere Fragen sind Thema im Wissenschaftsjahr 2010. Unter dem Titel “Die Zukunft der Energie” geben Forscherinnen und Forscher Einblicke in ihre Arbeit für die Energieversorgung von morgen. (weiterlesen…)

13.09.2010

Broschüre zur Energieroute online

Die Broschüre zur Energieroute der Museen ist jetzt erschienen. Darin lesen Sie unter anderem, wie unsere steinzeitlichen Vorfahren ihre Feuerstellen nutzten, und erfahren, welche Fragen Nina Möllers vom Deutschen Museum bewegen, die in einem spannenden Forschungsprojekt unseren Energiekonsum untersucht.  

Das pdf der Broschüre können Sie hier ansehen und herunterladen (1 MB / 20 Seiten)

10.09.2010

Energiegeladene Aktionen am Tag der Energie

Am 25. September 2010 wird bundesweit der Tag der Energie gefeiert. Auch die Energieroute der Museen ist dabei – mit einer Reihe von energiegeladenen Aktionen. Highlights sind zum Beispiel die Energie-Rallye am Senckenberg Naturmuseum in Frankfurt/Main, das Windenergie-Quiz im Deutschen Technikmuseum Berlin und Energie-Workshops am Deutschen Museum in München sowie am Deutschen Museum Bonn.

Entdecken Sie alle Veranstaltungen der Energieroute der Museen am Tag der Energie – einen Überblick finden Sie in unserem Terminkalender.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien viel Spaß am Tag der Energie!

Schnitzeljagd und Klickrekorde

Mehr Energie, bitte: Eine neue Website informiert über Aktivitäten des Wissenschaftsjahrs 2010 am Tag der Energie – und natürlich über das Thema Energie selbst.

 Die Site richtet sich an Kinder und Jugendliche, die unter anderem bei einer virtuellen Schnitzeljagd mitmachen können – wer an der daran anschließenden Verlosung teilnimmt, kann attraktive Preise gewinnen. Auch die eigene Fähigkeit, Energie zu erzeugen, können die Besucher der Website testen – mit einer “Klickmaschine” auf der Homepage. Sie zählt die in 15 Sekunden erzeugten Klicks und verrät dem User, wie vielen verbrauchten Kalorien diese Klickleistung während einer Stunde entspräche, und für wie lange man damit eine Glühbirne zum Leuchten bringen könnte. Die Website ist ein Projekt von acatech, der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften.

Mehr Informationen: www.tag-der-energie.info

02.09.2010

Auf Blitz folgt Schlag

Ein Besuch in der Ausstellung „Bernstein, Blitz und Batterie“ im Museum für Energiegeschichte(n) in Hannover

Wie entsteht Elektrizität? Diese Frage bewegte zahlreiche Forscher des 18. und 19. Jahrhunderts enorm. Um diese Pioniere und ihre Entdeckungen und Erfindungen geht es in der Ausstellung „Bernstein, Blitz und Batterie – Die Entdeckung der Elektrizität“ im Museum für Energiegeschichte(n) in Hannover - die Energieroute der Museen war vor Ort. (weiterlesen…)

28.07.2010

Weiterer Partner der Energieroute: das Energie-Museum Berlin

Seit Ende Juli hat die Energieroute der Museen einen neuen Partner. Das Energie-Museum Berlin widmet sich der Elektrifizierungsgeschichte der Metropole Berlin – die erste Stadt Europas, die eine öffentliche Stromversorgung hatte. Von Berlin gingen entscheidende Impulse für Kraftwerks-, Netz- und Anwendungs­technik aus - auch diese Entwicklungen werden im Museum nachgezeichnet.

Die Ausstellungsräume des  Energie-Museums Berlin befinden sich passenderweise in der weltweit ersten Batterie-Energiespeicher-Anlage am Teltowkanal in Berlin-Steglitz. das Museum beteiligt sich an der Energieroute mit mehreren Ausstellungen, Vorträgen und Führungen (siehe Terminkalender).

Mehr Informationen zum Energie-Museum Berlin finden Sie hier.

22.07.2010

Brikettfabrik LOUISE ist neuer Partner der Energieroute

LOUISE ist die älteste Brikettfabrik Europas – schon 1882 wurden dort Briketts gepresst. Heute können dort bis zu zwölf Anlagen bei vollem Betrieb bestaunt werden – allerdings nur bei Sonderführungen, denn die Fabrik wurde 1991 stillgelegt und ist seit 1992 Technisches Denkmal.

Die Anlage, die alle Phasen der Kohleveredelung nachvollziehbar macht, ist seit Juli Partner der Energieroute der Museen. Mitte August wird eine Sonderausstellung zum Thema Energiesparen eröffnet, und auch sonst dreht sich in der Brikettfabrik eigentlich alles um Energie – mehr Informationen finden Sie im Museumsporträt.

21.06.2010

noch bis 24.10.: Ausstellung “StromStärken”

Die Ausstellung »StromStärken – Energie für das 21. Jahrhundert« im Deutschen Museum Bonn
zeigt Perspektiven für die Energieversorgung von morgen auf. Sie wurde am 1. Juni 2010 eröffnet und ist bis zum 24. Oktober 2010 zu sehen.  

Heute leben etwa sieben Milliarden Menschen auf der Erde; schon 2030 werden es knapp acht Milliarden Menschen sein. Dieses rasche Wachstum der Weltbevölkerung stellt die Energieversorgung vor große Herausforderungen. Während die Nachfrage nach Energie stetig steigen wird, schwinden die Ressourcen an fossilen Energieträgern. Die Ausstellung »StromStärken«, konzipiert von der Siemens Stiftung, zeigt Lösungswege für eines der drängenden globalen Probleme. Sechs Bereiche setzen sich mit der Frage auseinander, wie man den Energiehunger stillen, Rohstoffe sparen sowie Emissionen senken kann. Neue Rohstoffquellen und Möglichkeiten der Stromerzeugung werden anhand anschaulicher Ausstellungsstücke ebenso thematisiert, wie die Frage nach der Bedeutung regenerativer Energien und der Zukunft der Atomenergie. Zusätzlich erhalten die Besucher Einblicke in das Management der Stromnetze und die Auswirkungen der Deregulierung des Strommarktes.  

Eintritt
Erwachsene 4 (ermäßigt 2,50) Euro, Kinder 2,50 Euro, Familienkarte 7 Euro.

17.05.2010

Steine als Verdauungshilfe

Energiegeladener Tag des Museums  am Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig in Bonn – eine Veranstaltung der Energieroute der Museen im Wissenschaftsjahr Energie.

Etwa 3000 Besucher wollten am Sonntag im Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig in Bonn mehr zum Thema Energie und Natur erfahren. (weiterlesen…)

06.05.2010

Ausstellung „Energie = Arbeit“ ist Partner bei der Energieroute der Museen

Energie-Schau am Brandenburger Tor in Berlin: Aktionstag Energie am 25. September

Max-Liebermann-Haus in Berlin-MitteDie Ausstellung „Energie = Arbeit“ ist neuer Partner bei der Energieroute der Museen. Die Ausstellung ist ein Projekt der Stiftung Brandenburger Tor im Wissenschaftsjahr Energie und wird ab September im Max-Liebermann-Haus zu sehen sein. (weiterlesen…)

Wissenschaftsjahr 2010